Anthony Pettis gegen Diego Ferreira standen für das UFC-Event im Januar an

Anthony Pettis gegen Diego Ferreira standen für das UFC-Event im Januar an

Anthony Pettis kehrt in die Abteilung zurück, in der er einst regierte.

MMA Junkie berichtete am späten Montagabend, dass es "Showtime" mit dem Brasilianer Diego Ferreira auf einer für den 18. Januar geplanten UFC-Karte aufnehmen soll. Zum jetzigen Zeitpunkt ist keine offizielle Ankündigung erfolgt.

Pettis (22-9) hat bei UFC 241 eine einstimmige Entscheidung gegen Nate Diaz verloren. Er stieg Anfang des Jahres auf 170 Pfund auf und erzielte beim UFC Nashville-Main Event einen wahrhaft spektakulären KO von Stephen Thompson. Der frühere WEC- und UFC-Champion hat in seinen letzten elf Kämpfen nur 4: 7 gewonnen, angefangen vom Federgewicht bis zum Weltergewicht, und ab 2015 verlor er seinen Titel als Leichtgewichtler an Rafael dos Anjos.

Ferreira (16: 2) hat in aller Ruhe fünf Siege eingefahren. Seit einer TKO-Niederlage gegen Dustin Poirier im Jahr 2015 hat Ferreira die Siege über Olivier Aubin-Mercier, Jared Gordon, Kyle Nelson, Rustam Khabilov und zuletzt eine sehr beeindruckende Entscheidung über Mairbek Taisumov bei UFC 242 verloren. Pettis ist die bemerkenswerteste Der Gegner, den Ferreira seit dem Kampf gegen Poirier gekämpft hat, und ein weiterer Sieg könnten zu größeren Partien führen.

Über das Hauptereignis für die UFC-Show am 18. Januar ist noch nichts bekannt. Wenn es sich um eine Pay-per-View-Sendung handelt, wird sie wahrscheinlich von Conor McGregor als Überschrift angezeigt. Andernfalls handelt es sich vermutlich um eine ESPN- oder ESPN + -Sendung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein