Josh Taylor, Apinun Khongsong ist für den 24. Januar geplant

Josh Taylor, Apinun Khongsong ist für den 24. Januar geplant

Josh Taylors Top-Rank-Debüt und erste Titelverteidigung als vereinheitlichter IBF / WBA-Super-Leichtgewichts-Champion wird ihn mit dem IBF-Pflichtspieler Apinun Khongsong konfrontieren. Die jeweiligen Seiten werden am 24. Januar in den IBF-Büros zusammentreffen, wobei Taylor eine 65/35-Aufteilung erhält.

Khongsong (16-0, 13 KO), der ebenfalls unter dem Namen Downua Ruawalking kämpft, wurde im vergangenen Februar zum IBF-Pflichtspieler, indem er den ehemaligen Titelherausforderer Akihiro Kondo, der in sieben Niederlagen zuvor noch nie gestoppt worden war, aus dem Turnier verdrängte. Der Kampf war sein erster außerhalb seiner Heimat Thailand, wo er fünf Monate später zurückkehrte, um den 9-11 Yosmar Kefi zu besiegen.

Er diente auch als Ersatz für Taylors (16-0, 12 KO) WBSS-Halbfinale gegen Ivan Baranchyk im Mai.

Taylor wird offenbar ein Match mit Jose Ramirez anstreben, mit dem er sich jetzt einen Promoter teilt, aber die IBF sind strikt in Bezug auf ihre Verpflichtungen. Es stinkt nur, dass Khongsong, dessen Rekord außerhalb des Kondo-Sieges leer ist, den ersten Knall bekommt, als Subriel Matias, ein weitaus interessanterer Gegner, letztes Jahr einen Eliminator gewann.

Zumindest hält es Taylor auf Trab, während Ramirez sich mit Viktor Postol befasst.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein