Justin Gaethje will als Ersatz einspringen, falls Khabib oder Ferguson verletzt werden

Justin Gaethje enthüllt, dass er DM an Conor McGregor geschickt hat: "Bekämpfe mich in Irland, ich brauche dieses Chaos in meinem Leben."

Das fünfte Mal ist der Reiz, oder?

Das ist richtig, dies ist das fünfte Mal, dass die UFC ein leichtes Matchup zwischen Khabib Nurmagomedov und Tony Ferguson gebucht hat. Es sollte also keine Überraschung sein, wenn andere Kämpfer auf der UFC-Liste ihre Dienste anbieten, falls 'The Eagle' oder 'The Eagle' 'El Cucuy' wird verletzt.

In einem Interview mit Luke Thomas von MMA Fighting sagte Justin Gaethje, der fünfte UFC-Leichtgewichtsanwärter, er wäre bereit, als Ersatz für einen verletzten Khabib oder Ferguson einzusteigen, aber unter einer Bedingung: Die UFC entschädigt ihn für ein volles Training Lager.

„@Justin_Gaethje sagt mir, dass er nicht gegen die Idee ist, ein Ersatz für den Fall zu sein, dass Ferguson oder Nurmagomedov ausfallen, aber es ist nicht seine Präferenz. Benötigte UFC, um die Kosten eines Trainingslagers zu decken. Ich ziehe es immer noch vor, Gewinner dieses Kampfes zu werden “, schrieb Thomas auf Twitter.

Gaethje bestreitet James Vick, Edson Barboza und Donald Cerrone mit drei Siegen und beendet im Achtelfinale alle drei Männer. Der frühere UFC-Interim-Leichtgewichts-Champion Dustin Poirier glaubt, dass „The Highlight“ die besten Chancen hat, Nurmagomedov zu entthronen.

Es wird erwartet, dass Khabib und Ferguson die Überschrift UFC 249 tragen. Die PPV soll im nächsten Jahr, am 18. April, im Barclays Center in Brooklyn, New York, stattfinden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein